Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]

Friedensfragen

Krieg verhindern

Krieg verhindern

Konflikte ohne Gewalt durch Völkerrecht lösen ist Aufgabe der Weltgemeinschaft. pax christi setzt sich ein für gewaltfreie zivile Konfliktbearbeitung, Abrüstung, den Stopp des Waffenhandels und die Ächtung des Krieges.

Erinnern für die Zukunft

Erinnern für die Zukunft

Geschehenes Unrecht darf nicht verdrängt werden. pax christi erinnert an die Opfer von Krieg und Gewalt und setzt sich für Menschenrechte und Versöhnung ein.

Gerechtigkeit

Gerechtigkeit

Armut, Reichtum und Ausbeutung hängen zusammen, weltweit und in Deutschland. pax christi beschreibt alternative Wege im und jenseits des Kapitalismus.

Friedens-Spiritualität

Friedens-Spiritualität

Feindesliebe statt Vergeltung ist der Grundgedanke christlicher Friedensethik. Als ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche verbindet pax christi Gebet und Aktion.

Kampagnen

Besatzung schmeckt bitter

Mit der bundesweiten Aktion "Besatzung schmeckt bitter" möchte die Nahostkommission von pax christi Verbraucher/innen darauf aufmerksam machen, dass Obst und Gemüse mit der Ursprungsangabe "Israel" …

1914 – 2014 – Hundert Jahre Erster Weltkrieg

Wir begleiten den historischen Jahrestag mit kritischem Rückblick und kreativen Aktionen. Denn jeder Krieg ist eine Niederlage der Menschheit und die Friedensbewegung wiederholt ausdrücklich ihr …

"Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel!"

Die deutschen Exporte von Kriegswaffen und Rüstungsgütern haben sich in den letzten Jahren verdoppelt. Zu den Empfängern zählen auch Diktaturen und autoritäre Regime, die die Menschenrechte mit Füßen …