Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Clemens-Ronnefeldt.jpg

Friedenslogische Politik statt Militarisierung

06. Okt 2017 – 19:00 Uhr , 

Pfarrsaal St. Sebastian, (S-Bahn Haltestelle Marktplatz), F1,7, 68159 Mannheim (im Innenhof der Kirche von St. Sebastian, kein Aufzug)

Praxisbeispiele und Vorschläge für eine globale Deeskalation Vortrag und Diskussion mit Clemens Ronnefeldt (Internationaler Versöhnungsbund, Freising) im Rahmen der Diözesanversammlung von pax christi in der Erzdiözese Freiburg.

Kriege im Mittleren Osten um Öl und Gas, der Klimawandel mit den Folgen der Verschlechterung von Süßwasser-Ressourcen, Wüstenbildungen und Wirbelstürmen, die dadurch bedingte Migration von Millionen Menschen auf der südlichen Erdhalbkugel sowie die wachsenden Ungleichheiten zwischen Arm und Reich stellen vor dem Hintergrund einer weiter wachsenden Weltbevölkerung enorme Herausforderungen dar.

Wie könnte eine Kultur der Vernunft und des Friedens aussehen? 

Diesen Fragen wird Clemens Ronnefeldt in seinem Vortrag im Rahmen der Diözesanversammlung von pax christi Freiburg nachgehen. 

Clemens Ronnefeldt, Jahrgang 1960, Diplom-Theologe, Zusatzausbildungen in Friedensarbeit und systemischer Beratung, von 1986-1992 ehrenamtlicher Vorsitzender der Katholischen Friedensbewegung pax christi im Bistum Mainz. Seit 1992 Referent für Friedensfragen beim deutschen Zweig des Internationalen Versöhnungsbundes. Zahlreiche Reisen mit internationalen Friedensdelegationen nach Israel und Palästina, Syrien , Libanon, Jordanien, Ägypten sowie in die Türkei.


Clemens Ronnefeldt (Theologe, Friedensreferent/Internationaler Versöhnungsbund, Freising)


Veranstalter: pax christi-Diözesanverband Freiburg

Telefon: (0761) 5144-269, Fax: (0761) 5144-76269            

E-Mail: freiburg@paxchristi.de


 

Dateien zum Download

Zeiten

  • 06. Okt 2017 – 19:00 Uhr

Adresse

  • Pfarrsaal St. Sebastian, (S-Bahn Haltestelle Marktplatz), F1,7, 68159 Mannheim (im Innenhof der Kirche von St. Sebastian, kein Aufzug)

Kosten

keine, Spende erbeten

Dateien zum Download