Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
faites la paix_web_2.jpg

Hundert-Jahrgedenken des Ersten Weltkrieges in Arras

18. Apr 2018 – 08:00 Uhr

Von den katholischen nordfranzösischen Diözesen Arras, Lille und Cambrai initiiert, wird vom 18.-22. April 2018 eine Großveranstaltung zum Gedenken an den 1. Weltkrieg stattfinden: „Centenaire pour une paix juste“. Das Motto der Veranstaltung lautet: „Faites la paix“

Hinweis: Um mögliche Interessenten aus unserem Diözesanverband zu bündeln und zu koordinieren, so dass diese sich über ihre Teilnahme verständigen können, bitte ich Sie, dass Sie sich bei uns im Büro melden, wenn Sie an der Teilnahme interessiert sind.

Schwerpunkte der Überlegungen der beteiligten Bischöfe waren folgende:
  • Die Region Nord-Pas-de-Calais ist in Europa die Gegend mit den meisten Militärfriedhöfen, und zwar mit gefallenen Soldaten aus vielen Ländern. Eine Mahnung an uns.
  • Die Kirche muss bei den Gedenkfeiern an den ersten Weltkrieg dabei sein und ihnen ein eigenes Profil geben.
  • Die Frage: Warum konnten vor und während des Konfliktes die europäischen katholischen Kirchen die Gewaltspirale nicht bremsen? Noch schlimmer: Warum haben sie den Krieg massiv gerechtfertigt.

Bei der geplanten großen internationalen Friedenskundgebung sollen Menschen und Vertretungen aus allen kriegsbeteiligten Nationen zusammentreffen.

Ihr alle seid zur Teilnahme eingeladen.

Mitmachen können Einzelpersonen, Gruppen und Delegationen. Es können auch Teile der Veranstaltung
wahrgenommen werden, z.B. Samstag und/oder Sonntag. Eine Mitarbeit an der Gestaltung der Themen und
phantasievolle Aktionen am Samstag können eingebracht werden.

Um vor Ort mobil zu sein, empfiehlt sich die gemeinsame Anreise in einem Reisebus, aber auch bei Anreise mit
dem Zug, wird es vor Ort Transportmöglichkeiten geben. Wenn ich einen Überblick über organisierte Fahrten
habe, können auch Einzelpersonen an Gruppen vermittelt werden.

Für die Teilnahme am Programm wird ein Kostenbeitrag erwartet. Vorläufige Kostenrechnung für eine
erwachsene Person bei eigener Anreise mit dem Zug: ca. 300€ für Unterkunft (privat), Transport zu den
Veranstaltungen und Eintritt. Es wird ein entsprechender Teilnehmerpass ausgestellt. Dazu kommen noch
Verpflegungskosten. Bei eigener Mobilität und Organisation der Unterkunft entsprechend weniger (z.B.
Teilnahme Samstag und Sonntag ca. 30€)

Das Organisationsteam will die Unterbringung in Privatquartieren ermöglichen, die persönliche Begegnungen ermöglicht. Auch Kontakte zu Schulen können hergestellt werden. Alternativ können eigene Unterkünfte oder
Schlafsackquartiere (Samstag auf Sonntag) organisiert werden.

Das Programm sieht folgende Elemente vor:

Mittwoch 18. April 2018
Anreise und Empfang der Delegationen in Arras

Donnerstag 19. April
Aufsuchen von Gedenkorten in den jeweiligen Länderdelegationen (Soldatenfriedhöfen und Gedenkstätten)
und gemeinsames Treffen an Notre Dame de Lorette.

Freitag 20. April
Kolloquium an der Katholischen Universität Lille
„Vom gerechten Krieg zum gerechten Frieden“
Jeweils 4 parallele Themen am Vor- und am Nachmittag, mit Vortrag, Diskussion und Austausch.

Geplante Themen:
  • Die Lehre vom gerechter Krieg, Grundlagen und Grenzen
  • Entwicklung eines gerechten Friedens
  • Friedenserziehung
  • Gerechtigkeit
  • Die Schönstattbewegung, Persönlichkeiten Joseph Kentenich, Josef Engling et Gertrud von Bullion

Samstag 21. April
Faites la paix / Aktiv für Frieden
Großveranstaltung für den Frieden – auf den Plätzen von Arras
  • Stände mit Anregungen sich auszutauschen und nachzudenken
  • großes Konzert
  • Bühnenschauspiel über 5 Zeugendokumente aus dem Archiv der Diözese von Arras

Sonntag 22. April
Morgens: Menschenkette entlang des Frontverlaufes von 1917
Um 14 Uhr Pontifikalamt in der Kathedrale von Arras
Danach Heimreise.

Koordination der Teilnehmer*innen aus Deutschland bei pax christi – Deutsche Sektion

Wer teilnehmen will, eine Gruppenreise organisieren oder inhaltlich mitwirken möchte, melde sich bitte bei:
Diakon Horst-Peter Rauguth
Geistlicher Beirat pax christi Deutschland
Kalkofenstraße 46a . 66125 Saarbrücken . hp.rauguth@paxchristi.de . Telefon: 0176 34646402
 

Dateien zum Download

Zeiten

  • 18. Apr 2018 – 08:00 Uhr

Dateien zum Download