Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Gaza-Streifen.jpg

Checkpoint-Beobachtung

18. Jan 2018 – 19:00 Uhr , Bernhard-Lichtenberg-Haus .  Hedwigskirchgasse 3 . 10117 Berlin

pax_zeit-Gespräch über aktuelle Erfahrungen eines ökumenischen Begleiters in Palästina und Israel

Dr. Reinhard Voß hat drei Monate im Rahmen des Ökumenischen Begleitprogramms  EAPPI in Israel 
und Palästina verbracht. Dieses Programm wurde auf Bitte der einheimischen  Kirchen im "Heiligen
 Land" vom Weltkirchenrat in Genf eingesetzt. Der Weltkirchenrat entsendet jedes Vierteljahr zur
Stärkung der verbliebenen Christen vor Ort und zur Beobachtung der Menschenrechtssituation unter israelischer Besatzung jeweils 15 bis 25 solche Begleiter*innen.  Sie kommen aus mehreren Dutzend 
Ländern in aller Welt, aus Europa, aber auch aus Südamerika USA, Südafrika, Asien und Australien. Sie beobachten und berichten über die Lebensbedingungen und -beschränkungen der dortigen Bevölkerung.

Dr. Reinhard Voß war von 2001 – 2008 pax christi-Generalsekretär. Seitdem  ist er freier Referent und war  2010 – 2014 als Friedensdienstkraft bei der Katholischen Bischofskonferenz im Kongo (Kinshasa) tätig.
Ehrenamtlich ist er heute Vorsitzender von Eirene International.

 

Zeiten

  • 18. Jan 2018 – 19:00 Uhr

Adresse

  • Bernhard-Lichtenberg-Haus .  Hedwigskirchgasse 3 . 10117 Berlin

Kosten

Eintritt frei