Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]

Meldungen

Meldungen von pax christi.
  • 01. Jun 2017

    50 Jahre sind zu viel!

    pax christi fordert ein sofortiges Ende der israelischen Besatzung

  • 10. Mai 2017

    HeidelbergCement wird "no go area"

    Manfred Budzinski fordert die Nichtentlastung der Vorstandsmitglieder von HeidelbergCement auf der diesjährigen Aktionärsversammlung

  • 08. Mai 2017

    HeidelbergCement muss Völkerrecht und OECD-Leitsätze einhalten

    Trennung vom Westbank-Geschäft und Rückzug aus Pati in Indonesien gefordert

  • 06. Apr 2017

    Menschenrechtsbeobachter*innen gesucht

    Bewerben Sie sich jetzt als für das Ökumenische Begleitprogramm Palästina und Israel

  • 15. Feb 2017

    „Nicht nur Regierungskonsultationen verschieben!“

    pax christi fordert Aussetzung des Assoziationsabkommens der EU mit Israel - Brief-Petition an EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini

  • 26. Jan 2017

    Siedlungsbau verhindert Frieden in Palästina

    pax christi fordert Neuansatz für israelisch-palästinensischen Friedensprozess

  • 05. Dez 2016

    Menschenrechtsarbeit in Palästina gefährdet

    Palästinensische zivilgesellschaftliche Akteure leiden verstärkt unter israelischen Repressionen

  • 14. Nov 2016

    Auseinandersetzung mit israelischem Regierungshandeln

    Gerechtfertigte Kritik oder Antisemitismus?

  • 07. Jul 2016

    Menschenrechtsarbeit in Israel gefährdet

    Demokratische Grundrechte müssen auch für eine regierungskritische, unabhängige Zivilgesellschaft gelten.

  • 05. Mai 2016

    HeidelbergCement AG an Besatzungsökonomie beteiligt

    Manfred Budzinski begründete auf der Hauptversammlung der HeidelbergCement AG den Antrag dem Vorstand die Entlastung zu verweigern wegen Nichteinhaltung des Völkerrechts in dem von Israel besetzten Westjordanland und Beteiligung an der Besatzungsökonomie.

  • 04. Mai 2016

    Allianz in der Kritik

    Michael Nann, Mitglied der pax christi-Nahost-Kommission sprach sich auf der Allianz-Hauptversammlung gegen die Entlastung des Vorstandes aus.

  • 03. Mai 2016

    HeidelbergCement vergrault Investoren

    Kritische Aktionäre und pax christi fordern Trennung von Westbank-Geschäftsbereich.

  • 12. Nov 2015

    EU: Kennzeichnung israelischer Siedlungsprodukte

    pax christi begrüßt EU-Kennzeichnungsbeschluss und fordert rasche Umsetzung auch in Deutschland.

  • 05. Okt 2015

    Christliche Schulen in Israel gefährdet

    pax christi und Versöhnungsbund kritisieren die Budgetkürzungen auf 29 Prozent.

  • 20. Aug 2015

    pax christi fordert Stopp des Mauerbaus in Cremisan

    Zur Entscheidung des Israelischen Verteidigungsministeriums, mit dem Bau der Mauer im Tal von Cremisan in der Westbank bei Bethlehem zu beginnen.

  • 18. Jun 2015

    pax christi fordert Trennung von Westbank-Geschäft

    pax christi fordert von HeidelbergCement die Trennung vom Westbank-Geschäftsbereich. Der norwegische Pensionsfonds KLP schließt das Unternehmen wegen Verletzung grundlegender ethischer Normen aus seinem Investment-Portfolio aus.

  • 27. Mai 2015

    HeidelbergCement muss Völkerrecht achten

    Rede des Sprechers der pax christi-Nahostkommission zum Antrag auf Nichtentlastung von Vorstand und Aufsichtsrat der HeidelbergCement AG am 7. Mai 2015

  • 06. Mai 2015

    HeidelbergCement: Völkerrecht einhalten

    Der Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre und pax christi verlangen von HeidelbergCement die Achtung und Umsetzung internationalen Rechts wie auch der OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen von 2011 – auch um weiteren Schaden vom Unternehmen fernzuhalten.

  • 04. Mai 2015

    Allianz: Problemkind kein Musterknabe

    Hausaufgaben beim Klimaschutz nicht gemacht - Absicherung hoch problematischer Großprojekte - Keine klaren Ausschlusskriterien beim Thema Rüstung.

  • 16. Apr 2015

    Gerechtigkeit schafft Frieden ...

    ... in Palästina und Israel. Einladung zum Thementag am 6. Juni 2015 in Stuttgart.

  • 10. Apr 2015

    Waffenexporte in den Nahen Osten beenden

    IPPNW und pax christi zur U-Boot-Lieferung nach Israel.

  • 18. Dez 2014

    Antisemitismus und Kritik an der Politik Israels

    Der Bundesvorstand, die Kommission Globalisierung und soziale Gerechtigkeit und die Nahostkommission veranstalten am 28. März gemeinsam einen Studientag in Kassel.

  • 09. Dez 2014

    Postkartenaktion an die Bundeskanzlerin

    Im Rahmen der Aktion „Besatzung schmeckt bitter“ startet pax christi-Nahost-Kommission jetzt eine Postkartenaktion. Mit dieser Karte soll die Forderung nach Kennzeichnung von Produkten aus den völkerrechtswidrigen israelischen Siedlungen in den besetzten palästinensischen Gebieten vorangebracht werden.

  • 28. Nov 2014

    Keine Waffen nach Nahost!

    Online-Petition zum Waffenhandel gestartet.

  • 08. Okt 2014

    Gaza öffnen!

    pax christi: Erhalt des Status Quo gefährdet Friedenslösung für Israel und Palästina

  • 30. Jul 2014

    An den Botschafter des Staates Israel

    In einem Brief an den Botschafter des Staates Israel, S.E. Herrn Yakov Hadas Handelsman schließt sich KoPI den Forderungen von 725 israelischen Bürgern an, die diese in einem Schreiben an die EU formuliert haben.

  • 24. Jul 2014

    Antikriegsbrief aus Jerusalem

    Reuven Moskovitz hat seinen Freund/innen in Deutschland einen Antikriegsbrief geschrieben. Die pax christi-Bundesvorsitzende Wiltrud Rösch-Metzler hat darauf geantwortet.

  • 24. Jul 2014

    Gaza-Krieg

    Erschüttert blicken wir auf Israel und Palästina.

  • 17. Jul 2014

    Waffenstillstand Perspektive für Nahost

    pax christi-Präsident Bischof Algermissen appelliert an den Papst im Nahostkonflikt zu vermitteln.

  • 16. Jul 2014

    Appell an Papst Franziskus

    Im Gaza-Krieg vermitteln! Der Deutsche Koordinationskreis Palästina Israel (KoPI), ein Zusammenschluss von 40 Organisationen, darunter pax christi, IPPNW, Versöhnungsbund e.V., Jüdische Stimme, DPG und Palästinensische Gemeinde, appelliert an Papst Franziskus im Gaza-Krieg zu vermitteln.

  •  
    » weitere Meldungen anzeigen zurück

    Kampagnen

    Büchel ist überall

    20 Wochen gegen 20 Bomben!

    Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel!

    Unter 18 nie

    Ministerin von der Leyen: Stoppen Sie die Rekrutierung unter 18-Jähriger!