Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Tornadoeinsatz_Nein.jpg

Syrien

Millionen Menschen flüchten aus Syrien, um sich und ihre Kinder vor der tödlichen Gewalt zu retten in die Nachbarländer. Europa ist gefordert zu helfen

Viel mehr Flüchtlingen als bisher muss Zuflucht gewährt werden. pax christi setzt sich für  Waffenstillstand und Dialog ein und lehnt ein Militärisches Eingreifen von Außen ab.  


Aktiv gegen Syrieneinsatz der Bundeswehr

pax christi macht seine Kritik am Kampfeinsatz der Bundeswehr in Syrien zurzeit auf vielfältige Weise deutlich.

Hier einige Aktionen:


Präsident Bischof Algermissen warnt vor Kriegsbeteiligung.


Bundesvorsitzende, Wiltrud Rösch-Metzler im Gespräch in der SWR Landesschau am 4.12.2015


Rede der Generalsekretärin, Christine Hoffmann, am 3.12.2015 bei der Demo in Berlin.

Syreien_Brennendes Haus.jpg
pax christi-Kommission Friedenspolitik fordert nach fünf Jahren Krieg in Syrien einen Abschied von militärischer Interessenpolitik. 


pax christi Münster schrieb Briefe an die Münsteraner Abgeordneten  des Deutschen Bundestages.

   

pax christi Augsburg wandte sich an die Augsburger Abgeordneten des Deutschen Bundestages.


pax christi München demonstrierte und verschickte Briefe an Abgeordnete gegen den Tornado-Einsatz.


Kommission Friedenspolitik forderte alle MdBs auf, dem Mandat die Zustimmung zu verweigern

 

pax christi Limburg stellte den Kommissionsbrief seinen Mitgliedern zum eigenen Versenden zur Verfügung.


pax christi-Gruppe Düren organisiert eine Mahnwache gegen den Syrien-Einsatz und schreibt an MdBs.


pax christi Essen beteiligt sich an einer Demo unter dem Titel "Keine Bundeswehr nach Syrien!"


Der geistliche Beirat von pax christi, Horst-Peter Rauguth, steht in einem SWR-Interview (ab Minute 09:50) Rede und Antwort.


 
  • 16. Mrz 2016

    Alle reden von Flüchtlingen...

    ...wir reden von Krieg und Frieden” - pax christi-Kommission Friedenspolitik fordert nach fünf Jahren Krieg in Syrien einen Abschied von militärischer Interessenpolitik.

  • 10. Mrz 2016

    Setzt Hoffnungszeichen für Syrien

    Weltweiter Aufruf von pax christi zu Solidaritätszeichen und Tagen des Betens und Fastens für Syrien. In Solidarität mit allen Opfern dieses brutalen Krieges.

  • 25. Jan 2016

    Ist dieser Einsatz mit Ihrem Gewissen vereinbar?

    Wenn nicht, verlangen Sie eine andere Verwendung!

  • 11. Jan 2016

    pax christi-Präsident warnt vor Kriegsbeteiligung in Syrien

    Erklärung des pax christi-Präsidenten Bischof Heinz Josef Algermissen, Fulda,

  • 12. Mrz 2014

    Dem Frieden begegnen: Solidarität mit Syrien

    Weltweite Aktion von Pax Christi International. In Solidarität mit der syrischen Bevölkerung und mit dem Ziel, eine Verhandlungslösung für die extreme Krise zu fördern die das Land im Griff hat, startet Pax Christi International in der Fastenzeit 2014 weltweit die Aktion “Dem Frieden begegnen“.

  • 10. Sep 2013

    Ein Wunder ist passiert

    Vizepräsidentin Wiltrud Rösch-Metzler im Gespräch mit Domradio zu Syrien

  • 10. Sep 2013

    Syrien: Über Gewalt hinaus denken

    Erklärung des Präsidiums der deutschen pax christi-Sektion zur aktuellen Kriegsgefahr in Syrien Verzweifelt rufen Menschen in Syrien nach Solidarität und einem Ende der Gewalt. Die katholische Friedensbewegung pax christi ist in großer Sorge um eine friedliche Zukunft des Landes. Unser Schmerz über die Toten, mittlerweile vermutlich rund 90.000 Men…

  • 04. Sep 2013

    Aufruf zum Gebetstag für Frieden in Syrien

    pax christi unterstützt den Appell des Papstes für Gebetsstunden am 7. September „Der Einsatz von Gewalt führt niemals zum Frieden. Krieg bringt Krieg hervor, Gewalt bringt Gewalt hervor!“ Papst Franziskus, Rom 01.09.2013

  • 29. Aug 2013

    Konfliktregion Syrien: Nicht mehr Waffen

    Stopp aller Waffenlieferungen in die Konfliktregion rund um Syrien gefordert. „Wie lieb ich so’n Land?“ – Silly unterstützt die Kampagne „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“

  • 29. Aug 2013

    Politische Offensive vorantreiben

    Ein Kommentar der Geistlichen Beirätin, Veronika Hüning, von pax christi Münster. Zahlreiche Gründe sprechen gegen einen Militärschlag der USA und ihrer willigen Verbündeten gegen das Assad-Regime in Syrien.